Impressum | Datenschutz | Vorstand | Archiv | Sponsoring | Login

 

Ab sofort wieder freies Training möglich !!!

Montags und freitags 17:30 - 21:30 Uhr in der Schule (Gymnstikraum)

Dienstags 17:30  - 21:30 Uhr im Spiegelraum der LBSH

Lediglich 2 Spieler (1 Tisch) können zur gleichen Zeit die Halle benutzen. Duschen ist noch nicht gestattet.

Wer trainieren oder mehr wissen möchte, meldet sich dafür bitte telefonisch bei Helmut Kramm unter 0152-55351569 an.

 

Mittwoch, 10. Februar 2021 , Hessische Allgemeine (Kassel-Mitte) / Sport

Erst Rundlauf, jetzt Nationalkader

PORTRAIT - Tischtennis-Talent Tom Küllmer träumt von der Bundesliga

VON CARINA WAGENER
Kassel – Wir schreiben das Jahr 2015: Tom Küllmer nimmt an einem Fußball-Camp in Kirchheim teil. Seit drei Jahren kickt der damals Achtjährige für den GSV Eintracht Baunatal. Nun gilt es, das Wochenende dazu zu nutzen, weiter an Technik und Taktik zu feilen. Doch ausgerechnet bei diesem Trainingslager entdeckt Küllmer eine ganz andere Sportart für sich: Tischtennis. In jeder freien Minute spielt er mit den Fußballkameraden Rundlauf und hat eine Menge Spaß. Zurück zu Hause lässt er seine Eltern Marylin und Lars wissen, dass er gern zum Tischtennis-Training gehen möchte.
 

Ein paar Monate betreibt er beide Sportarten parallel, dann ist schnell klar, wofür sein Herz schlägt.

Heute, mehr als fünf Jahre später, ist Tom Küllmer als einer von nur zwölf Jungen in ganz Deutschland für den Nachwuchs-Nationalkader (U15) des Deutschen Tischtennis-Bundes nominiert worden. „Als meine Mutter mir die E-Mail vorgelesen hat, dachte ich zuerst, das sei eine Verwechslung“, erinnert sich der Linkshänder. „Aber als dann auch nach einigen Tagen keine Korrektur kam, habe ich mich wahnsinnig gefreut und will jetzt noch mehr Gas geben.“ Ein Sichtungslehrgang beim Bundestrainer in Düsseldorf Ende vergangenen Jahres gab den Ausschlag für die Kadernominierung.

Doch zurück zu den Anfängen: Vladimir Kaprov und Diana Tschunichin, seine Trainer beim GSV Eintracht Baunatal, erkennen Toms Talent schnell. Nur vier Monate nachdem er erstmals den Tischtennis-Schläger in der Hand hatte, darf er bei den Kreismeisterschaften der Schüler antreten – und belegt dne fünften Platz. Seine Eltern, zwar sehr sport- aber bis dato wenig tischtennisaffin, gewöhnen sich genau wie Tom schnell an den neuen Alltag. Nach und nach wird das Trainingspensum ausgeweitet. Heute trainiert der Baunataler jeden Tag. Auch die Corona-Pandemie hat daran nichts geändert: Als Kadermitglied ist der 13-Jährige, der die siebte Klasse des Engelsburg-Gymnasiums besucht, berechtigt, weiter zu trainieren. Aktuell feilt der Angriffsspieler mit Kaprov an seinen Aufschlägen, mit Tschunichin verbessert er beim Balleimertraining seine Rückhand-Topspin-Technik. „Ich arbeite sehr gern mit Tom“, sagt seine Trainerin Tschunichin. „Er ist sehr ehrgeizig und für sein Alter taktisch und technisch schon unheimlich weit.“ Für den Sport nimmt Tom einiges in Kauf. Das ein oder andere Treffen mit Freunden, mit denen er sich gern zum Zocken oder Fußballspielen trifft, muss dann abgesagt werden. „Aber zum Glück hat er tolle Freunde. Einer hat sogar seine Geburtstagsfeier verlegt, damit Tom dabei sein kann“, erzählt Mutter Marylin. Ziel des Bayernfans ist es, irgendwann einmal in der Bundesliga zu spielen. Aktuell tritt er in der ersten Herrenmannschaft des GSV Eintracht Baunatal in der Bezirksliga an. Bei Turnieren trägt er am liebsten sein Glückstrikot, ein altes Tibhar-Shirt von Tom Schmidt, der seine Tischtennis-Karriere ebenfalls in Großenritte begann und inzwischen bei der SVH Kassel in der 3. Bundesliga aktiv ist. Toms Eltern, die vor Corona mehr als 10 000 Kilometer für Tischtennis-Fahrten auf dem Tacho hatten, begleiten ihn gern und fiebern mit. An ein ganz besonderes Erlebnis erinnert sich Tom gern zurück: 2019 flog er mit seinem Vater, den beiden Trainern und weiteren Spielern zu einem Turnier im russischen Sankt Petersburg. „Das war richtig cool“, erinnert sich Tom. „Und ich bin in meiner Altersklasse sogar Zweiter geworden.“ Wie sein Leben ohne das Fußball-Camp in Kirchheim weitergegangen wäre, kann Tom Küllmer sich gar nicht vorstellen. Die vielen tollen Tischtennis-Momente will er jedenfalls nicht missen. Viele weitere sollen dazu kommen – jetzt sogar als Mitglied des Bundeskaders.

 

Abbruch der Saison 2020/21

Wie geht es nun weiter?

 

Liebe Freunde des Tischtennissports im GSV,

ein für uns alle schwieriges Jahr geht zu Ende. Ich hoffe, Ihr seid alle gesund und bleibt es auch. Das Coronavirus hindert uns nun bereits zum zweiten Mal daran, Tischtennis zu spielen. Ein Ende dieser unglücklichen Situation ist angesichts der aktuellen Entwicklung nicht in Sicht.
Im neuen Jahr wird die Turnhalle der EKS saniert. Geplant ist die erste Jahreshälfte. Zum Ende der Sommerferien soll sie wieder in Betrieb gehen. Wir müssen während dieser Zeit im Verein bei der Belegung unserer Sporträume eng zusammenrücken. Hierüber wurde kontrovers diskutiert.

Es ergibt sich für uns Tischtennisspieler folgende Situation:
-> Montags werden wir kein Nachwuchstraining anbieten können. Uns wurde der obere Saal der Kulturhalle ab 19:00 Uhr zugewiesen.
-> Dienstags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr der Gymnastikraum der Langenbergschule (2 Tische).
-> Donnerstags ab 19:30 Uhr die Turnhalle der Langenbergschule (Gymnastikraum ab 19:00 Uhr).
-> Freitags ab 19:00 Uhr die Turnhalle und der Gymnastikraum der Langenbergschule.

Darüber hinaus steht uns die Turnhalle der Langenbergschule an den Wochenenden für Serienspiele zur Verfügung. Dem Vereinsvorstand wurde frühzeitig ausführlich dargelegt, dass unter normalen Umständen diese Verteilung die Trainingsstrukturen unserer Abteilung zerstört und somit nachhaltigen Schaden bewirkt. (So würde unser stark eingeschränkter Trainingsplan dann aussehen)

Die Mannschaftsführer sind derzeit aufgefordert, die ursprünglich im Januar und Februar angesetzten Spiele zu nachzuverlegen, da die Serie bis Ende Februar ausgesetzt ist. Ich bitte alle Mannschaftsführer, keine Spiele an den Wochentagen zu belassen. Wir können das Wochenende in der Schulturnhalle belegen. Viele Spiele lassen sich unter Verzicht auf das Heimrecht auch beim Gegner austragen. Das Verlegen der Spiele in den Zeitraum ab 01.03.2021 ist Pflicht.
Meiner Meinung nach ist mit einer Wiederaufnahme des Breitensportbetriebes im ersten Quartal des kommenden Jahres gar nicht und im zweiten Quartal sehr wahrscheinlich nicht zu rechnen. Angesichts dessen, wie wir in der Hallenverteilung bedacht wurden, wäre das für uns wohl noch das Beste.

Dennoch möchte ich nicht mit düsteren Gedanken in die Weihnachtszeit und das neue Jahr gehen. Es gibt auch erfreuliches zu melden: Unser Nachwuchs ist auf ganzer Linie erfolgreich. Auch wenn die Schüler in der Hessenliga noch nicht die Möglichkeit hatten, das unter Beweis zu stellen, so haben alle vier Jungen in den Einsätzen bei den Herren Erfolg gehabt. Tom Küllmer und Marlon Ringsleben haben als frische Stammspieler der 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga zugeschlagen. Tom steht als einziger Spieler der Liga mit 8:0 Siegen ungeschlagen im vorderen Paarkreuz! Tom wurde jüngst in den NK2-Kader des DTTB berufen! Super Leistung, Tom!
Auch durch den Einsatz der jungen Spieler stehen die Herrenmannschaften alle derzeit vorn in den Tabellen. Die Damen haben unerwartet Verstärkung durch die wieder mitspielende Lisa Steinberg erhalten. Zur Rückrunde stößt dann noch Margarita Zichler hinzu.

Ein halbes Dutzend Erwachsene hat seit dem Sommer angefangen, in Großenritte dem kleinen weißen Ball nachzujagen. Allen Widrigkeiten zum Trotz sollten wir nach vorne blicken: wenn wir uns wieder zu unserem Sport treffen können, werden wir alles daransetzen, unsere Gemeinschaft erstarken zu lassen.

So wünsche ich uns allen frohe Weihnachten und einen guten – und dieses Jahr wohl auch sehr ruhigen – Rutsch ins neue Jahr.

Helmut Kramm

 


 
Wir wünschen allen Tischtennisfreunden ein besinnliches Weihnachten
sowie

 

 

 

Bereits der dritte ehemalige Aktive der TT-Abt. innerhalb von nur 1 Monat verstorben

Nachruf

Wir trauern um unser langjähriges Vereinsmitglied und aktiven Spieler

Heinz Köhler

der am 19. November 2020 im Alter von 92 Jahren von uns gegangen ist.

In stillem Gedenken

Die Mitglieder der Tischtennisabteilung des GSV Eintracht Baunatal

Foto: Heinz beim zuschauen bei unser 1. Damenmannschaft am 25.01.14 gegen Hövelhov. Heinz war über viele Jahre einer der treuesten Fans unserer Damenmannschaft. Neben seiner jahrzehntelangen aktiven Spielzeit war Heinz in den 50/60er-Jahren auch Jugendleiter der TT-Abteilung.

Heinz Köhler und Kurt Rummer wurden am gleichen Tag (25.03.28) und im gleichen Ort in Tschechien geboren. Nach ihrer Flucht haben dann auch beide über 70 Jahre in Großenritte gelebt und über 60 Jahre in der Eintracht Tischtennis gespielt. Beide waren weder verwandt noch verschwägert.

Nachruf

Wir trauern um einen unser Gründungsmitglieder und jahrzentelangen aktiven Spieler

Kurt Rummer

der am 4. November 2020 im stolzen Alter von 92 Jahren von uns gegangen ist.

In stillem Gedenken

Die Mitglieder der Tischtennisabteilung des GSV Eintracht Baunatal

Foto: 1. Mannschaft in ihrer ersten Spielsaison 1950/51 (v.l.n.r.):
Hans Karger, Albert Buntenbruch, Kurt Rummer, August Weber, Helmut Lorenz und Walter Gertenbach.

 

Nachruf

Wir trauern um unser langjähriges Vereinsmitglied und aktiven Spieler

Reinhard Weber

der am 6. November 2020 im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

In stillem Gedenken

Die Mitglieder der Tischtennisabteilung des GSV Eintracht Baunatal

Foto: 3. Mannschaft 1977/78, v.l.: Peter Schaub, Paul Wagner, Reinhard Weber, Norbert Buntenbruch, Klaus Trott und Reinhard Seidel

Vereinstracht

Jetzt neu - für ein "Eintrachtliches" Auftreten. Für unsere Mitglieder und Fans bieten wir nun eine kleine Auswahl an Artikeln an, die über die Geschäftsstelle bestellt werden können.

Hier könnt ihr zeigen, das ihr "echte" Eintrachtler seid.

Ab sofort bieten wir Vereinsartikel zum Verkauf an.

Auf der Geschäftsstelle liegen Muster zur Anprobe bereit. Bestellen könnt ihr ebenfalls über die Geschäftsstelle.

  • Per Mail: info@eintracht-baunatal.de
  • Per Telefon:  05601 / 87801
  • Per Einwurf oder Abgabe des Bestellformulars

Flyer Hauptverein GSV 2020.pdf (6,9 MiB)


Termine und Events

Wir gratulieren zum Geburtstag:

Rahmenterminplan HTTV hier

Nationale und Internationale Nachwuchsturniere hier

Nationale und Internationale Erwachsenenturnier hier

Turniere in Hessen hier


nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Donnerstag, 04.03.2021 9:50 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick